Tolle Ergebnisse auf den Hessenmeisterschaften im Ju-Jutsu Fighting

Fr, 07.04.2017, 20.36 Uhr
|
von Tonja Bröder
Elf Starter, elf Tickets für die Südwestdeutschen

Drei Goldmedaillen und noch viel mehr Edelmetall

In der u10 konnte Lasse Börner (u10 -34 kg) sich in seinem ersten Turnier mit zwei Siegen gegen seinen Kontrahenten durchsetzen und holte Gold. 

Alea Börner (u12 -40 kg) erreichte nach einer guten Leistung einen zweiten Platz.

Silber konnte sich auch Hannes Hoffmeyer (u12 +50 kg) sichern.

Maximilian Battenfeld (u15 -41 kg) und Charles Elberskirch (u15 -37 kg) mussten sich in ihren stark besetzen Gewichtsklassen ihren Konkurrenten geschlagen geben und erreichten jeweils den 4. Platz.

Lilo Hoffmeyer (u15 -63 kg) konnte sich in ihrer Gruppe durchsetzen und ist Hessenmeisterin.

Ivan Skegro (u18 -55 kg) musste nach einer soliden Führung in seinem ersten Kampf das Turnier leider verletzungsbedingt abbrechen. Er ist jedoch dennoch für die Westdeutschen Meisterschaften im Mai qualifiziert.

In einer stark besetzten Gruppe konnte Till Althaus (u18 -66 kg) sich einen 3. Platz erkämpfen.

Bei den Senioren erreichte Florian Pommert ( -62 kg) den 1. Platz und ist Hessenmeister.

Alexander Kricsanowits (-69 kg) musste sich in zwei spannenden Kämpfen seinem Gegner geschlagen geben und erreicht den 2. Platz.

Konstantin Fröhlich ( -77 kg) konnte sich in seiner Gruppe nicht durchsetzen und wurde 4.

Alle Kämpfer und Kämpferinnen haben sich für die Westdeutschen Meisterschaften im Mai qualifizieren.

 

Berichterstatter: Konstantin Fröhlich

Zurück zur Nachrichtenübersicht

© 2004 - 2017 Judo Club Wiesbaden 1922 e.V. | Alle Rechte vorbehalten | Powered by Contao | Design by graefdesign & dh-design.net