Alexander Wieczerzak ist Weltmeister

Do, 31.08.2017, 21.03 Uhr
|
von Tonja Bröder
Gänsehaut pur - sowas schafft nur Alex!
Foto: Reinhard Nimz

Budapest, 31.08.2017 - Für eine Riesenüberraschung sorgte bei der hiesigen Judo-Weltmeisterschaft unser Vorzeigeathlet Alexander Wiecerzak. Trotz bester Vorbereitung (siehe Artikel im Wiesbadener Kurier vom 29.08.2017) und höchster Motivation sah die Kampfauslosung erstmal nicht rosig für einen Medaillengewinn aus. Warteten doch starke Gegner auf den 26 Jährigen. Umso euphorischer fallen die Glückwünsche zu seinem 1. Platz nicht nur auf unserer Facebookseite aus.

Nach Auftaktsiegen über Vizeweltmeister Antoine VALOIS-FORTIER (Kanada) und Europameister Alan KHUBETSOV (Russland) stand er im Halbfinale keinem Geringeren als dem Olympiamedaillengewinner 2016, Khasan KHALMURZAEV (Russland) gegenüber. Im Finale besiegte er den Olympia Fünften Matteo MARCONCINI nach knapp zwei Minuten Kampfzeit überlegen mit Würger. Die Ergebnisse der einzelnen Begegnungen finden Sie hier.

Sichtlich gerührt galt sein erster Dank Bundestrainer Richard Trautmann, unter dessen Führung er bereits im Jahr 2010 den Junioren-Weltmeistertitel erkämpfte.

 

Videos mit Gänsehautfeeling pur:

Alexander Wieczerzak im Viertelfinale

Alexander Wieczerzak im Halbfinale

Gold für Alexander Wieczerzak

Siegerehrung bis 81 kg

 

Presseberichte:

Deutscher Judo Bund

Frankfurter Rundschau

Die Welt

Sport1

 

Artikel als pdf:

Zurück zur Nachrichtenübersicht

© 2004 - 2017 Judo Club Wiesbaden 1922 e.V. | Alle Rechte vorbehalten | Powered by Contao | Design by graefdesign & dh-design.net