Judo Club Wiesbaden 1922 e.V.
Fachverein für Budosportarten

Aktuelles aus dem Verein

 

Sieben Medaillen bei den Hessischen Meisterschaften Ju-Jutsu

Mi, 20.03.2019, 08.42 Uhr
|
von Tonja Bröder
 
Meistertitel für Alea Börner, Alicia Pommert und Florian Pommert

Maintal, 09.03.2019 - Der JCW ging mit sechs Ju-Jutsuka bei den HEM an den Start, welche sich in den Disziplinen Fighting und Newaza (Bodenkampf) sieben Medaillen erkämpfen konnten.

JC Wiesbaden: Den „Rumpeltag“ gut rumgebracht

Di, 19.03.2019, 11.12 Uhr
|
von Tonja Bröder
 
Der Wiesbadener Kurier berichtet

Bericht im Wiesbadener Kurier von Lisa Bolz am 18.03.2019

Bundesliga-Frauen des JC Wiesbaden gewinnen ersten Kampftag gegen Bottrop und das trotz vier prominenter Ausfälle.

WIESBADEN - „Gut gemacht! Jetzt lass dir deine Arme lockern“, munterte Christina Faber ihre Mannschaftskameradin auf. Renée Lucht ließ sich auf den Boden fallen. Sie war enttäuscht. Über neun Minuten hatte die 78-Kilo-Kämpferin des JC Wiesbaden gegen Guusje Steenhuis durchgehalten – und musste dann doch ohne Belohnung von der Matte. 4:3 stand es zur Pause beim ersten Wettkampftag der Bundesliga-Hauptrunde für den JCW in der Gruppe Nord. Lena Grulich (bis 52 Kilo) sicherte Wiesbaden nach elf Begegnungen beim 8:3 den Sieg. Dass die Hessinnen mit 8:6 (74:57) noch drei Punkte an Bottrop abgaben, lag auch daran, dass vier prominente Kämpferinnen wegen Krankheit und Verletzungen nicht kämpfen konnten.

1. Bundesliga: Gelungener Saisonauftakt!

So, 17.03.2019, 12.07 Uhr
|
von Marcel Stebani
 

Mit einem 8:6 Heimsieg sind unsere Frauen in die neue Bundesligasaison gestartet!

Ergebnisse im Überblick: Judo Bundesliga

Erste Bilder: Detlef Gottwald Fotografie / Facebook

Bericht folgt...!

Judo: Nordlicht Wiesbaden

Fr, 15.03.2019, 11.08 Uhr
|
von Tonja Bröder
 
Der Wiesbadener Kurier berichtet

Bericht im Wiesbadener Kurier von Tobias Goldbrunner am 15.03.2019

Neuer Bundesliga-Modus, neue Halle, neuer Star: Die Frauen vom JC Wiesbaden können in dieser Saison Historisches schaffen.

WIESBADEN - Wenn die Frauen des Judo-Club Wiesbaden an diesem Samstag (17 Uhr) in die Bundesliga-Saison starten, ist vieles neu für sie: Die Hessinnen, bislang in der Süd-Gruppe zuhause, starten erstmals in der Nord-Staffel, bestreiten ihren Heimkampf zum Auftakt in der Halle am Platz der Deutschen Einheit (statt am 2. Ring) und mit Lisanne Sturm hat eine langjährige Leistungsträgerin das Team verlassen. Die 48-Kilo-Frau kämpft künftig für den JC 66 Bottrop – und steht dem Vorjahresdritten JCW damit direkt am ersten Kampftag gegenüber. Wir geben einen Überblick über die Veränderungen in der Liga und beim JCW – und gehen der Frage nach, ob es diesmal zum Titel reicht.

Geänderte Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Fr, 15.03.2019, 10.46 Uhr
|
von Tonja Bröder
 
März und April

Die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle sind wie folgt:

Der JCW im Überblick

Unser 1922 gegründeter Verein zählt zu einem der drei ältesten Budo-Vereine in Deutschland. Wir sind stolz darauf, eine traditionelle Institution in der hessischen Landeshauptstadt zu sein.

Aktuell erfüllen sich knapp 800 Mitglieder ihren Wunsch nach geistiger und körperlicher Fitness in einer unserer sieben Abteilungen.

Unsere Trainingsgruppen zeichnen sich durch eine familiäre Atmosphäre, persönliche Ansprache, qualifizierte Trainer und differenzierte Leistungsangebote aus.

Kinder ab vier Jahren finden bei uns einen Spielplatz, der körperlichem Kräftemessen nach fairen Regeln und festen Ritualen einen angemessen Raum gibt.

Kinder und Jugendliche reifen körperlich und geistig, entwickeln Gemeinschaftsgefühl, erleben die sportliche Herausforderung und lieben den Wettkampf.

Menschen mit Handicap werden durch speziell ausgebildete Trainerteams in ihren Fähigkeiten bestärkt, fördern ihr Körpergefühl und trainieren in Gesellschaft.

Erwachsene, auch in hohem Alter, aktivieren im Training ihren Geist, schulen die Beweglichkeit und legen die Weichen in ein gesundes, langes Leben.

Das für Sie passenden Niveau finden Sie in unserer Breiten- oder Leistungsgruppe, als Einzel- oder Liga-Mannschaftskämpfer, im Stützpunkttraining des Hessischen Judo-Verbands oder bei allen anderen lizensierten Trainern.

Ob Sie

  • Judo - den sanften Weg auch für Menschen mit Handicap
  • Ju-Jutsu - als Selbstverteidigung und klassische Polizeisportart bekannt
  • Karate - die Kampfsportart, die den Weg der leeren Hand beschreitet
  • Aikido – das mit harmonischen Bewegungen partnerschaftlich agiert
  • Kendo – den Weg des Schwertes
  • Kyudo – den Weg des Bogens
  • Parkour – die Freiluft-Bewegungskunst über Hindernisse hinweg

als Ihren persönlichen Favoriten zählen: als Vereinsmitglied können Sie „über den Tellerrand“ schauen und mit nur einem Mitgliedsbeitrag das gesamte Vereinsangebot nutzen.


Philosophie

Grundlage aller Budo-Sportarten ist der Respekt vor seinen Trainingspartnern. Der stets verantwortungsbewusste Umgang miteinander stellt somit die Basis dar, auf welcher wir miteinander trainieren und leben können.

Wer diesen Gedanken konsequent weiterdenkt, der wird sich unserem Verständnis von nachhaltiger Jugendarbeit anschließen. So streben wir auch in unseren Wettkampfgruppen nicht nach schnellem Erfolg, sondern legen Wert auf eine breite Ausbildung. Der langfristige Erfolg - und dazu gehört insbesondere die besondere Berücksichtigung der Gesundheit der Athleten sowie ihrer schulischen Leistungen - bestätigt uns in diesem Weg. Zweifellos werden Sie uns dabei zustimmen.

Eine stetige Betreuung durch die gesamte Jugend hindurch, unterstützt durch begleitetes Krafttraining, ist in unseren Augen der Garant für den Erfolg... wie auch immer Sie Sich Ihre Ziele gesteckt haben.

Möchten Sie mehr erfahren?

Dann schauen Sie auf unsere Sportarten-Rubriken, unter denen Sie Vielfältige Informationen erhalten. Oder:

© 2004 - 2019 Judo Club Wiesbaden 1922 e.V. | Alle Rechte vorbehalten | Powered by Contao | Design by graefdesign & dh-design.net