Novum beim Grand Slam in Paris

Mi, 05.02.2020, 09.43 Uhr
|
von Marcel Stebani

Am kommenden Sonntag starten gleich zwei JCWler beim Grand Slam in Paris. Das gab es noch nie. Weder bei einem Grand Prix noch bei einem Grand Slam. Und das gleich beim prestigeträchtigsten Grand Slam außerhalb des Judomutterlandes Japan.

Für Alexander Wieczedecrzak geht es in der Klasse bis 81 kg weiter um wichtige Punkte auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio. Das Ziel bei der Bronzemedaillengewinnerin der vergangenen Junioren-WM ist es sich weiter in der Weltrangliste sowie in die Weltspitze vorzuschieben.

Und wer sich jetzt denkt "da könnten ich mich dran gewöhnen", sollte sich gleich den Grand Slam in Düsseldorf vormerken. Beide sind auch für den heimischen Grand Slam am 22. und 23. Februar nominiert.

Wir wünschen euch viel Erfolg!

Zurück zur Nachrichtenübersicht

© 2004 - 2020 Judo Club Wiesbaden 1922 e.V. | Alle Rechte vorbehalten | Powered by Contao | Design by graefdesign & dh-design.net