Wiesbaden-Crowd ein voller Erfolg!

Mi, 30.10.2019, 11.11 Uhr
|
von Marcel Stebani

Die Wiesbaden-Crowd wurde zum vollen Erfolg! Wir dürfen uns über 7.150 EUR und damit 119 % Zeilerreichung freuen. Wir bedanken und ganz herzlichen bei allen Unterstützern und Spendern!

Unser Crowdfunding-Projekt findet ihr hier: Wiesbaden-Crowd

 

Die Pressemitteilung der ESWE-Versorgung:

"Großer Wurf für die „Wiesbaden Crowd“
Sponsoringplattform von ESWE Versorgung beschert Judo Club Wiesbaden 7150 Euro

WIESBADEN. Sie haben es geschafft! Großer Wurf für den Judo Club Wiesbaden mit der „Wiesbaden Crowd“: 7150  Euro hat der Sportverein innerhalb von 30 Tagen auf der neuen Spenden- und Sponsoring-Plattform eingesammelt – von Wiesbadener Bürgern und Unternehmen. Möglich gemacht hat es der Energiedienstleister ESWE Versorgung. Mit dem Geld kann das Bundesliga-Finale am 9. November realisiert werden.

„Wir sind stolz auf den großartigen Start unserer neuen Crowdfunding-Plattform“, erklärt Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG. „Durch diese moderne Form der Schwarmfinanzierung können wir alle gemeinsam in Zukunft noch mehr Projekte unterstützen, die unserer Stadt zugutekommen. Es freut mich besonders, dass sofort das erste Projekt so erfolgreich beendet wurde.“

Der Judo Club Wiesbaden 1922 e.V. (JCW) schwimmt derzeit auf einer sportlichen Erfolgswelle. Gerade erst hat JCW-Kämpferin Christina Faber bei den Judo-Weltmeisterschaften U21 in Marrakesch die Bronzemedaille gewonnen. Zuhause darf der JCW nun im November das in der Geschichte der Judo Bundesliga Frauen erste Finale in Hessen ausrichten – eine große Ehre, aber auch eine immense finanzielle Belastung. Der Verein warb auf der „Wiesbaden Crowd“ für seine Veranstaltung. Das Ziel: Eine finanzielle Unterstützung von 6000 Euro für Hardware, Software, Technik, Kampfrichter, Matten und weiteres Equipment zu sammeln.

Die angestrebte Summe wurde innerhalb von 30 Tagen nicht nur erreicht, sondern in einem spannenden Endspurt sogar noch übertroffen – um 1150 Euro. Das ist ein Zielergebnis von 119 Prozent! Insgesamt 56 Unterstützer haben dabei geholfen und können sich über Prämien freuen, die der JCW für die finanzielle Hilfe angeboten hatte. 540 Euro kamen aus dem ESWE-Fördertopf der „Wiesbaden Crowd“ dazu. „Den Überschuss können wir jetzt in die Nachwuchsförderung einfließen lassen“, freut sich  Marcel Stebani, Manager Bundesliga beim JCW.

Die „Wiesbaden Crowd“ von ESWE Versorgung ist eine digitale Fördercommunity, die engagierten Machern bei der Realisierung ihrer Projekte hilft: Unter www.wiesbaden-crowd.de ermöglicht ESWE Versorgung die direkte finanzielle

Unterstützung von tollen Ideen durch Bürgerinnen und Bürger. Denn Crowdfunding steht für die digitale Finanzierung („funding“) durch eine Menge („crowd“). Jede Bürgerin und jeder Bürger kann bereits ab 1 Euro zum Förderer werden. Der Unterstützer kann dabei selbst entscheiden, ob er öffentlich sichtbar fördern oder lieber anonym bleiben möchte. Gespendet wird über zertifizierte Bezahlmethoden.

Die „Wiesbaden Crowd“ wird von ESWE Versorgung in Zusammenarbeit mit dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) und der  fairplaid GmbH realisiert.

Für alle Projekte auf der „Wiesbaden Crowd“ stellt ESWE Versorgung zusätzlich jeden Monat 1000 Euro zur Verfügung. Das heißt: Unterstützt  jemand eines der Projekte mit mindestens 10 Euro, gibt ESWE Versorgung 10 Euro aus dem Crowd-Fördertopf zum Projekt dazu.

Großer Vorteil für einen Projektstarter: Er bekommt nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern baut sich mit seiner „Wiesbaden Crowd“-Kampagne sogar dauerhaft seine eigene Community auf.

„Wir gehen jetzt auf jeden Fall sehr beruhigt in die Vorbereitungen zum großen Finale am Platz der Deutschen Einheit und freuen uns auf viele neue Besucher“, sagt Marcel Stebani. „Anderen Vereinen und Initiatoren kann ich die ‚Wiesbaden Crowd‘ nur ans Herz legen.“

Alle Informationen zur „Wiesbaden Crowd“ gibt es unter www.wiesbaden-crowd.de."

 

Zurück zur Nachrichtenübersicht

© 2004 - 2019 Judo Club Wiesbaden 1922 e.V. | Alle Rechte vorbehalten | Powered by Contao | Design by graefdesign & dh-design.net